GreenFor

Hej! Wir sind Franziska und Manuela. Zusammen arbeiteten wir viele Jahre im sozialpädagogischen Bereich und wissen aus eigener Erfahrung, mit welchen Freuden und Herausforderungen der Kita-Alltag verbunden ist. Es ist die elementare und lohnende Aufgabe von Eltern, Erzieherinnen und Erziehern, die „Anwälte“ unserer Kinder zu sein – wir stehen für ihr Wohl und ihre Gesundheit ein. Nachhaltigkeit ist dabei ein ganz zentraler Punkt. Gesundheit und Nachhaltigkeit gehen Hand in Hand und können nicht unabhängig voneinander gedacht werden. Auf diesem Wissen gründet GreenFor – unser nachhaltiges Startup mit einer echten Herzensmission: Wir wollen Menschen den Zugang zu grünen Produkten unkompliziert und flexibel möglich machen – angefangen bei den Kindern.


Unser Motto: „Im Kleinen GROSSES bewirken!“
GreenFor ist die erste Plattform in Deutschland für nachhaltige Verbrauchsprodukte speziell für Kitas. Feuchttücher, Zahnputzbecher, Windeln, Toilettenpapier, Produkte für Kids und Erwachsene, zur Körperpflege oder Reinigung, fürs Unternehmen und auch für zu Hause. Alles, was du in unserem nachhaltigen Online-Shop findest, ist fair gehandelt, regional und zum größten Teil biologisch abbaubar. Durch den direkten Austausch bei Elternabenden und Infopoints hören wir, an welchen Stellschrauben gedreht werden muss. Wir kennen den täglichen Produktverbrauch in der Kita genau. Und haben uns entschlossen, aktiv die Veränderung in unsere schöne Welt zu bringen, die wir uns für unsere Kita-Kinder, alle nachfolgenden Generationen und die Erde wünschen. GreenFor war geboren.

Neben unserem Online-Shop unterstützen wir Kitas, Schulen, Öffentliche Einrichtungen, Unternehmen u.a. mit dem Vor-Ort-Support bei der Umstellung auf Green und erarbeiten zusammen eine nachhaltige Strategie zur Erfüllung individueller Bedürfnisse. Dabei nutzen wir unsere jahrelange Erfahrung aus der Arbeit mit Kindern und Erwachsenen. Als dritte Säule schaffen wir über unser Online-Magazin mehr
Bewusstsein für das wichtige Thema Nachhaltigkeit, damit du auf Grundlage von Fachwissen für dich selbst und deine Kinder die besten Kauf- und Lebensentscheidungen treffen kannst. Von einer nachhaltigen Kita profitieren langfristig alle: ganz klar die Kinder, und natürlich auch Erzieherinnen und Erziehern, Servicekräfte, Eltern und unsere Umwelt. Darum unterstützen wir dich bei der Umstellung auf Green!

Durch unsere jahrelange Erfahrung in der Arbeit im sozialpädagogischen Bereich wissen wir genau, an welchen Stellschrauben es zu drehen gilt. Wir sind direkt am Ort des Geschehens und wissen, welche Herausforderungen der Kita-Alltag mit sich bringt und was in den Regalen gebraucht wird. Durch den intensiven Austausch auf Elternabenden und Infopoints kennen wir die Wünsche und Stolpersteine. Klar, Veränderung macht oft erst mal Angst. Aber keine Sorge, wir helfen dir gerne. Wer erst mal für die grüne
Kita sensibilisiert ist, sieht schnell ganz deutlich, was alles möglich ist.

BEIM VOR-ORT-SUPPORT
• starten wir mit einer gründlichen Bestandsaufnahme.
• beraten wir über flexible Strategien auf Grundlage der individuellen Bedürfnisse.
• finden wir im Austausch eine kreative und ganzheitliche Lösung.
• machen wir uns zusammen direkt an die Umsetzung.
• Wir begleiten auch gerne Kita-Neugründungen von Anfang an.

Durch Kooperation statt Konkurrenz schaffen wir mehr! Darum arbeiten wir eng mit unseren Wa(h)lpartnern, also Kitas und Kooperationspartnern wie Förderern zusammen. Eine grüne Kita kann sich bei GreenFor listen lassen, um so die eigene Sichtbarkeit nach außen zu steigern. Viele junge Familien orientieren sich heute nach Fragen der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes, wenn es um die Auswahl der richtigen Kita geht. Noch ein Grund mehr, auf Green umzustellen. Die Erde ist unsere bunte Spielwiese, unser Zuhause und unsere Lebensgrundlage. Von ihr bekommen wir Nahrung und alle Ressourcen, die wir zum Leben brauchen. Mensch und Umwelt sind ein Team – eigentlich. Denn das Bewusstsein dieser symbiotischen Beziehung ist in unserer Konsumgesellschaft leider überwiegend verloren gegangen und wir leben nicht mehr nachhaltig. Nachhaltigkeit in Kita und Alltag – so gewinnen alle!

Müll in den Meeren, industrielle Massentierhaltung, pestizidbelastete Böden, Artensterben, verschmutzte Atemluft – es gibt heute viele extreme Symptome dieser Entfremdung. Doch das Verrückte daran ist: Die vom Menschen gemachte Zerstörung der Umwelt ist echte Selbstzerstörung. Warum gehen wir uns eigentlich selbst an den Kragen, wenn Nachhaltigkeit so erfüllend sein kann und Umweltschutz uns selbst schützt? Eine Wahrheit ist: Wir leben in einer komplexen Welt mit dicht vernetzten Strukturen. Oft wissen wir nicht, welche großen Auswirkungen unsere täglichen Entscheidungen haben – wie ein kleiner Tropfen, der Wellen im ganzen See erzeugt. Darum liegt es in unserer Verantwortung, uns zu informieren und es ist ein echtes Privileg, sich heute für ein nachhaltiges Leben entscheiden zu können.

Wir sind davon überzeugt: Nachhaltigkeit bedeutet Gewinn für alle, ist einfacher, als viele denken und macht außerdem noch Spaß.

Wenn wir heute schon unseren Kindern beibringen, die Natur zu achten und sie zu schützen, versteht sich die neue Generation wieder als Teil des Ökosystems. Dafür gehen wir! Los geht’s mit dem Projekt Zukunftsfähigkeit.

Ein heute ganz zentraler Punkt ist nachhaltiger Konsum, denn mit unseren Kaufentscheidungen haben wir eine immense Kraft und können richtig viel für eine zukunftsfähige Gesellschaft bewirken. Nachhaltiger Konsum heißt z. B. Dinge zu kaufen, die eine lange Nutzungsdauer haben, die möglichst aus natürlichen Ressourcen bestehen und die sich später wieder ins Ökosystem einbetten (wie durch Recycling). So können sich Eltern z. B. für Öko-Windeln ohne Plastik oder Stoffwindeln entscheiden. Nachhaltige Produkte erzeugen einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck. Außerdem macht es Sinn, Produkte von Unternehmen zu kaufen, die für ihre Mitarbeitenden faire Arbeitsbedingungen schaffen oder die ihre Rohstoffe möglichst regional einkaufen. Es lohnt sich für alle, die eigenen Lebensentscheidungen zu reflektieren und wenn nötig an den richtigen Stellschrauben zu drehen. Fakt ist: Wenn Unternehmen, die die Erde ausbeuten, die Kundinnen und Kunden ausgehen, dann werden sie ihr Angebot über kurz oder lang anpassen.

Auch den kommenden Generationen muss eine Erde bleiben, auf der sie gesund und glücklich leben können – mit frischer Luft zum Atmen, biologischem Essen, sauberem Trinkwasser und grünen Wäldern. Und es geht nicht nur um das Wohl unserer Kinder, sondern auch um das Wohl der Tiere, Böden, Meere und Pflanzen. Ein wichtiger Schlüssel dazu ist es, heute schon die Kleinsten beim Projekt Zukunftsfähigkeit mit an Bord zu holen.

KINDER SCHÜTZEN, KINDER SENSIBILISIEREN
Kinder haben das Recht, in einer gesunden und intakten Umwelt aufzuwachsen. Es ist die Aufgabe der Eltern und der ganzen Gesellschaft, Kinder zu schützen, denn sie sind schlichtweg verwundbarer als Erwachsene. Im Mutterleib und in den ersten Lebensjahren wird der Grundstein für die Gesundheit eines Kindes gelegt. Wenn wir Kinder von klein auf dafür sensibilisieren, im Einklang mit der Umwelt zu leben und den Planeten, den wir unser Zuhause nennen, zu schützen, wachsen sie mit einer neuen Wertschätzung für alles Lebendige auf.

Eines Tages wird sich die Frage nicht mehr stellen, ob wir Bio-Nahrungsmittel oder pestizidbelastetes Essen kaufen, ob wir zu unverpackten Produkten oder denen eingewickelt in Einmal-Plastik greifen, oder ob wir uns für das Kleidungsstück aus fairer Produktion oder das aus Kinderarbeit entscheiden – daran glauben wir. Nachhaltigkeit ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Und es liegt an uns, mit unseren cleveren Entscheidungen jeden Tag dazu beizutragen, dieses nachhaltige Bild der Zukunft Schritt für Schritt weiter Wirklichkeit werden zu lassen.

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit findet man auf der Homepage https://www.green-for.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.